Bildkontakte Chatten Single

Chatten und verlieben - Singlebörsen und Partnerbörsen machen es möglich


Doch durch was zeichnen sich Singlebörsen eigentlich aus?



Die Entwicklung von Singlebörsen
Singlebörsen waren einst noch nicht so richtig anerkannt in der Gesellschaft. Doch in den letzten 5 Jahren hat sich da sehr viel getan. Singlebörsen sind nun bei Jugendlichen sehr bekannt und auch beliebt. Denn sind wir mal ehrlich! Wo kann man leichter und schneller und vor allem bequemer flirten, als von zu Hause aus. In einer Discothek? Auf der Straße? Klar, der persönliche und direkte Kontakt von Angesicht zu Angesicht ist sicherlich nicht zu toppen, dennoch verbirgt sich hinter einer Singlebörse ja nicht nur das stupide Chatten von Morgens bis Abends. Viele wagen den Schritt zu einem Treffen - und somit - den Übergang von virtuellen Freundschaften zu realen Freundschaften. Singlebörsen bekommen vermehrt den Community-karakter. Man beginnt sich selbst in Singlebörsen zu verwirklichen, baut Freundesnetzwerke in Singelbörsen auf, diskutiert in Gruppen über bestimmte Themen, zeigt anderen Menschen etwas aus seinem Leben. Man sieht, der Begriff Singlebörse ist ein dehnbarer Begriff und man kommt nicht drumherum zuzugeben, das es eine tolle Sache ist: Vorrausgesetzt, man hat sich einmal damit wirklich beschäftigt. Viel höhn kommt da von Eltern und alten Menschen, die nicht mit dem Computer aufgewachsen sind. Es fehlt einfach das Verständnis für diese neue Welt der Singlebörsen und Communitys.

Perspektiven und Altersverteilung von Singlebörsen
Viele Singlebörsen sind mittlerweile in den weiten des World Wide Web zu finden. Doch nur wenige schaffen es, den Hauptaugenmerk einer Singlebörse nicht zu verlieren. Singlebörsen sind im Grunde da, um Singles zu helfen, einen passenden Partner zu finden. Der User fühlt sich somit oftmals zwischen 1000 Funktionen und einer recht unübersichtlichen Website stark überfordert. Fazit? Das Mitglied verlässt die Singlebörse so schnell wie es gekommen ist. Genau an dieser Stelle liegt der Ansatz zur Alterverteilung einer Singlebörse. Jugendliche und all die Menschen, die mit einem PC aufgewachsen sind, werden sich heute und auch in Zukunft auf fast jeder Seite zurecht finden. Eine komplizierte Seite, womöglich auch noch im sehr modernen Design wird also fast nur Jugendliches Publikum heranziehen. Eine Seite, die alles exakt beschreibt, seriös wirkt, und viel Wert auf Übersichtlichkeit legt, wird eher ein verstreutes, zahlungskräftigeres Publikum antreffen. Hier liegt schonmal der Altersschnitt bei mitte dreizeig. Die Zukunft der Singlebörsen gehört aber wohl schon jetzt der Jugend, eine Generation die mit PCs aufgewachsen ist wird älter, und somit werde auch die Singlebörsen immer moderner gestaltet werden und sich schon bald auf einem noch höherem technischem Niveau befinden.

Was bieten Singlebörsen den Mitgliedern?
Singlebörsen lassen sich immer und immer wieder neue Ideen einfallen, um einen Tick besser zu sein als die Konkurrenz und/oder als Singlebörse mehr Mitglieder werben zu können. Man kann deswegen nur große Features nennen, die wohl jede Singlebörse hat. Zur Grundausrüstung einer Singlebörse gehört natürlich der interne Messenger. Erweitert wurde dieser durch den Livechat, der es ermöglicht auf einer Singlebörse in Echtzeit mit dem Chatpartner zu chatten. Desweiteren ist ein Voting Standard auf Singlebörsen. Hier gibt es verschiedene Möglichkeiten der Bewertung. Das Aussehen, das Profil oder das Alter? Einfach alles was man nur halbwegs bewerten kann wird von den Machern bewertbar gemacht. Ein sehr beliebtes Feature ist die Topliste. Dort sieht man meistens wie aktiv man in der Community ist, oder wie andere einen charakterlich oder äusserlich bewerten. Singlebörsen benutzen dieses Feature als Motivationsschub für Mitglieder noch aktiver und vor allem freundlich sich in der Community zu verhalten. Neben einer detaillierten Mitgliedersuche ist dann natürlich für das weitere Zurechtfinden eine gutausgebaute Hilfefunktion ein MUSS jeder Singlebörse. Aktuell ist eher ein Innovationsschub in der Technik einer Seite zu verzeichnen. Die Seiten werden durch neuste Webtechniken schneller und nicht immer ist mehr ein Seitenaufruf erforderlich. Singlebörsen bekommen den Charakter einer kompakten Software. Dieser Prozess wird sich in Zukunft noch sehr verstärken.

Bezahlsysteme bei Singlebörsen
Gewisse Singlebörsen refinanzieren sich komplett aus Werbeeinnahmen. Andere hingegen verzichten entweder ganz oder nur teilweise auf Werbung und erheben eine Nutzungsgebühr bei dem Mitglied. Die Preise kann man Pauschal nicht festlegen, jede Singlebörse hat eigene Preise und damit verbundene Leistungen. Allerdings soltle man schon nicht blind vertrauen und sich die Agb's der Betreiber gut durchlesen, um in kein Abzockefalle zu gelangen, was bei der Fülle von Anbietern sicherlich nicht ausgeschlossen ist. Der Bezahlvorgang bei Singlebörsen wird dabei in Zukunft wohl immer einfacher ablaufen. Viele Singelbörsen bieten bereits jetzt die Bezahlung per Premium SMS, PayPal oder Bankeinzug an. Im Internet zählt dabei genrell, desto schneller und bequemer ein Bezahlvorgang funktioniert, desto eher wird auch gezahlt. Von daher können wir gespannt sein, was sich demnächst durchsetzen wird.